Slide background

Slide background

Supervision (DGSv) und Coaching

Im Hinblick auf Supervision und Coaching liegt mein Schwerpunkt in den Bereichen der sozialen Arbeit und Gesundheit. Meine selbständige Tätigkeit als Gestalttherapeut beeinflusst meinen professionellen Hintergrund und meine humanistische Haltung. Mit einem zugewandten authentischen Interesse begegne ich Ihnen und Ihrem Anliegen. Meine Klienten meldeten mir eine klare, strukturierte und humorvolle Begleitung, gepaart mit wertschätzender Konfrontation, als Kennzeichen meines Arbeitsstils zurück. Im Mittelpunkt steht immer der ganze Mensch, und die Frage, wie er mit seinem Kontakt- und Beziehungsverhalten in die komplexen Abläufe am Arbeitsplatz eingebunden ist. Die soziale Arbeit ist heutzutage vielen Belastungen unterworfen und besonders interessiere ich mich, wie eine Ausgewogenheit zwischen Arbeits- und Privatleben gut gestaltet werden kann (Work-Life Balance). Als Burnouttherapeut stelle ich Ihnen hier gerne fundierte Kenntnisse zur Verfügung. Seit mehr als 20 Jahren arbeite ich in unterschiedlichen Feldern der sozialen Arbeit und bringe vielfältige Berufserfahrungen mit. Kurzum bedeutet Supervision für mich eine ganz bestimmte Beratungsform, bei der Einzelpersonen, Teams, Gruppen und Organisationen bei der Reflexion ihres personellen und beruflichen Handelns professionell begleitet werden.

 

Mögliche Formen von Supervision

 

  • Einzelsupervision gibt die Möglichkeit, die Situation mit einem professionellen und unabhängigen Gesprächspartner zu besprechen und zu analysieren. In der Einzelsupervision ist es möglich, auch sehr persönliche Aspekte der beruflichen Situation zur Sprache zu bringen. Gemeinsam werden Handlungsalternativen entwickelt, die soweit wie möglich einerseits den persönlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen und andererseits den institutionellen Erfordernissen entsprechen.
  • Die Teamsupervision befasst sich eher mit dem Miteinander, der Zusammenarbeit, den Prozessen und Strukturen. Teamsupervision fördert die Kommunikation, Ziel ist ein gemeinsames Erarbeiten von Lösungen. Teamsupervision bietet einen geschützten Rahmen für ein Feedback über Stärken und Änderungswünsche. Neue Wege für festgefahrene Situationen lassen sich finden und gehen.
  • In der Fallsupervision schärfen Sie durch Reflektion die Wahrnehmung des einzelnen Falles. Dadurch entwickeln Sie ggf. Verständnis für den Menschen und im besten Fall können Sie seine Handlungsmotive verstehen. Die Fallsupervision verhilft Ihnen zu mehr Klarheit und soll ihre Fallkompetenz verbessern.